Einstweilige Einstellung der Teilungsversteigerung

Einstweilige Einstellung der Teilungsversteigerung

Eine einstweilige Einstellung der Teilungsversteigerung ist unter gewissen Umständen möglich. Das Gericht weist regelmäßig im Rahmen der Rechtsbehelfsbelehrung auf diese Möglichkeit hin, wenn es den Anordnungsbeschluss verschickt. Der Antrag auf einstweilige Einstellung muss allerdings binnen zwei Wochen nach Zustellung des Anordnungsbeschlusses gestellt werden. Diese Frist kann nicht verlängert werden. Es ist eine sogenannte „Notfrist“.

„Einstweilige Einstellung der Teilungsversteigerung“ weiterlesen