Grundbuchinhalt verstehen für die Teilungsversteigerung

Grundbuchinhalt verstehen für die Teilungsversteigerung

 Der Grundbuchinhalt ist die wesentlichste Grundlage für eine Teilungsversteigerung. Allerdings stelle ich im Rahmen meiner Beratungstätigkeit sehr häufig fest, dass der Grundbuchinhalt gar nicht bekannt ist. Oder wenn er bekannt ist, dann ist es oft nicht klar, wie dieser Inhalt zu verstehen ist. Es ist aber sehr wichtig, dass Sie den Grundbuchinhalt verstehen für die Teilungsversteigerung.

Daher habe ich mich dazu entschlossen, hierzu einige Erläuterungen zu geben. Da ich Ihnen dazu Seiten aus Grundbuchblättern vorzeigen will, ist das am besten mit einem Video zu bewirken. Ich habe also dazu ein Video erstellt und dieses bei youtube eingestellt. Sie finden es unter dem Link:

https://www.youtube.com/watch?v=gUpFkgZn8Iw&t=50s

Der Einfachheit halber habe ich es jedoch hier auch noch mal eingebunden:

Ich wünsche Ihnen viel Spaß mit dem Video. Ich hoffe, dass Sie jetzt den Grundbuchinhalt verstehen für die Teilungsversteigerung. Bei Fragen können Sie ja die Kommentarfunktion nutzen.

Über Rückmeldungen zu dem Video oder ganz allgemein dazu, zu welchen Themen Sie sich Erläuterungen wünschen, würde ich mich natürlich freuen.

Eine ausführliche Beschreibung des Teilungsversteigerungsverfahrens und wie ich Ihnen dabei helfen kann, finden Sie ja wie gewohnt unter: http://teilungsversteigerung.net/.

Viele Grüße

Ihr Klaus Dreyer

Teilungsversteigerung der Gemeinschaftsfläche

Teilungsversteigerung der Gemeinschaftsfläche

 Oftmals gehört zu mehreren Häusern eine Gemeinschaftsfläche, die von allen Eigentümern bzw. Bewohnern der Häuser gemeinsam genutzt wird. Das kann eine gemeinsame Zuwegung sein. Oder ein gemeinsamer Garagenhof als Zufahrt zu den jeweiligen Garagen. Wenn nun die Eigentümer eines der Häuser sich zerstreiten und eine Teilungsversteigerung betreiben, was geschieht dann mit der Gemeinschaftsfläche? Die Teilungsversteigerung der Gemeinschaftsfläche kann ja nicht gut betrieben werden. Denn wenn es anschließend jemand ersteigert, gehört sie ja allein dem Ersteigerer. Dann hätten all die Eigentümer der anderen Häuser ja auch keine Zuwegung oder Zufahrt mehr. Das kann es also nicht sein. Aber wie geht es dann?

„Teilungsversteigerung der Gemeinschaftsfläche“ weiterlesen

Teilungsversteigerungsverfahren

Teilungsversteigerungsverfahren

Auf vielfachen Wunsch hin möchte ich nachfolgend noch mal eine kurzgefasste Zusammenfassung zum Teilungsversteigerungsverfahren geben. Eine sehr ausführliche Darstellung finden Sie unter http://teilungsversteigerung.net/ablauf-teilungsversteigerung/. Doch hier will ich für den schnellen Einstieg eine komprimierte Darstellung zum Teilungsversteigerungsverfahren liefern.

„Teilungsversteigerungsverfahren“ weiterlesen

Teilungsversteigerung bei einer Erbengemeinschaft

Teilungsversteigerung bei einer Erbengemeinschaft

 Die Teilungsversteigerung bei einer Erbengemeinschaft ist der zweite häufig auftretende Fall. Mehrere Erben haben zusammen ein Grundstück, ein Haus oder eine Wohnung oder ein Teil davon geerbt. Dann bilden sie jetzt eine Erbengemeinschaft. Wenn sie sich nicht einig werden können, was sie mit ihrem Erbe anfangen wollen, dann ist die Teilungsversteigerung bei einer Erbengemeinschaft das Mittel der Wahl.

„Teilungsversteigerung bei einer Erbengemeinschaft“ weiterlesen

Mindestgebot bei der Teilungsversteigerung

Mindestgebot bei der Teilungsversteigerung

Oftmals wird an mich die Frage herangetragen, wie hoch denn das Mindestgebot bei der Teilungsversteigerung wäre – also in einem konkreten Fall. Dann muss ich erst mal zurückfragen, was denn der Fragesteller mit dem „Mindestgebot bei der Teilungsversteigerung“ überhaupt meint. Den Begriff gibt es nämlich im Gesetz nicht.

„Mindestgebot bei der Teilungsversteigerung“ weiterlesen

Teilungsversteigerung blockieren

Teilungsversteigerung blockieren

Plötzlich und unerwartet bekommen Sie Post vom Gericht. Der Anordnungsbeschluss für das Teilungsversteigerungsverfahren flattert Ihnen ins Haus. Sie wissen zunächst mal gar nicht so recht, was das eigentlich ist, eine Teilungsversteigerung. Das Unbekannte wirkt bedrohlich. Die Ungewissheit über die Zukunft macht Angst. Was wird passieren? Werden Sie Ihr Haus verlieren? Die erste Reaktion ist dann meistens: Das wollen Sie nicht. Was kann man dagegen tun? Das ist in ganz vielen Fällen deshalb auch die erste Frage, die in einem Telefonat an mich gerichtet wird. Was kann ich dagegen tun? Kann ich die Teilungsversteigerung blockieren?

„Teilungsversteigerung blockieren“ weiterlesen

Grundbuchauszug bei der Teilungsversteigerung

Grundbuchauszug bei der Teilungsversteigerung

Jemand ruft mich an und bittet um eine Beratung zur Teilungsversteigerung. Dann ist eine meine ersten Fragen immer die nach dem Grundbuchauszug bei der Teilungsversteigerung. Ganz oft stellt sich dann heraus: Der Grundbuchinhalt ist unbekannt. Ein veralteter Grundbuchauszug findet sich vielleicht in irgendeinem Aktenorder. Er muss erst umständlich gesucht werden. Meistens ist noch nicht mal bekannt, welche Eigentümerkonstellation besteht. Ist es eine Bruchteilsgemeinschaft? Ist es eine Erbengemeinschaft? Oder ist es eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts? Dann kommen wir natürlich so erst mal nicht weiter. Der Grundbuchauszug bei der Teilungsversteigerung ist nämlich die wichtigste Erkenntnisquelle überhaupt.

„Grundbuchauszug bei der Teilungsversteigerung“ weiterlesen

Teilungsversteigerung planen

Teilungsversteigerung planen

Wenn Sie eine Teilungsversteigerung planen, dann sollten Sie im Vorfeld, also bevor Sie den Versteigerungsantrag stellen, eine Reihe von Gegebenheiten bedenken. Und Sie sollten einige Punkte vorab prüfen, damit die Versteigerung auch möglichst erfolgreich für Sie abläuft. Denn schließlich wollen Sie nicht damit womöglich Schiffbruch erleiden.

„Teilungsversteigerung planen“ weiterlesen

Bei der Teilungsversteigerung die eigene Grundschuld ablösen

Bei der Teilungsversteigerung die eigene Grundschuld ablösen

Sie haben in der Teilungsversteigerung das Haus ersteigert, das Ihnen schon vorher zur Hälfte gehörte. Dabei ist als Teil der Versteigerungsbedingungen eine Grundschuld bestehen geblieben. Sie haben diese Grundschuld also als Schuldner übernommen. Nur waren Sie ja auch vorher schon Schuldner der Grundschuld – jedenfalls zur Hälfte haben Sie dafür dinglich gehaftet. Jetzt wollen Sie bei der Teilungsversteigerung die eigene Grundschuld ablösen. Nun wird es gedanklich kompliziert. In diesem Fall kennen sich auch viele Rechtsanwälte und Banken nicht wirklich aus.

„Bei der Teilungsversteigerung die eigene Grundschuld ablösen“ weiterlesen